W E L C O M E 
MANUEL GIRON
MULTIDISCIPLINARY ARTIST

PHOTOGRAPHY . LITERATURE . PAINTING . MUSIC . FILM
NEWSPAPER ARTICLES . VISUAL ARCHIVE  OF PAST EVENTS
Info + Links about Manuel Giron

Literary books . Literarischen Bücher
St. Galler Bibliotheksnetz
Zentralbibliothek Zürich
Swissbib.ch
Schweizerischen National Bibliothek
Deutsche National Bibliothek
Barnes & Noble
iTunes Apple
Amazon
Kobo
Broken Labyrint . Englisch 
Der Zauber des Paradoxen . Deutsch 
Gesichter . Rostros . Deutsch - Spanisch 
Frühlingssonne . Deutsch - Spanisch 
Frischer Wind . Deutsch - Spanisch
Gegen den Strom . Deutsch - Spanisch
Wir sehen uns im Frühling wieder . Deutsch - Spanisch
Ratos Robados . Spanisch . Editions Latines
Lunas de otoño . Spanisch . Editions Latines
Gato Angora en la lavadora . Spanisch . ebook
Una noche con Yoko Ono . Spanisch . ebook

Photo Books . Fotobücher 
Shooting Lights
Alhambra
Unexpected Dimension
Magische Schweiz
St. Gallen . zwischen Tradition und Moderne
Water Landscapes
Paris Skyline
Barcelona . Encanto Mediterráneo
Tokio . Mar de Luces
Marsella . Luz Mediterránea
Zürich . Poetische Fotografie
Abstraktion des Wirklichkeit
Light Nights of Geneva
London . An Inspiration
The Instants of the Big Orbe

Painting . Bilder
Galerie Edition Camos
Saatchi Gallery
Exposición Ojos Negros
Manuel Giron exhibe pequeños y delicados cuadros, verdaderas fuentes de luz que no hacen más que recordar su luminosa Guatemala, donde la primavera no conoce el fin. Entre ellos destacan 'El amanecer', 'Crepúsculo' y 'Altiplano'. 
La vitalidad y la fuerza de expresión de este pintor lo han llevado a experimentar con otros medios como el vídeo, el dibujo, la fotografía y la literatura.

Exposición en Eurostars Grand Central München
En esta exposición titulada – La reflexión y la sombra – el artista capta con su cámara paisajes urbanos de lugares como Barcelona, Paris, Múnich o Valencia. Ciudades todas ellas que tienen en común ser destinos Eurostars.
Giron nació en Guatemala y tiene nacionalidad suiza. Tras estudiar Bellas Artes en su paí­s de origen se trasladó a Barcelona para dedicarse a la fotografía. Ha trabajado en ciudades como París y Londres, sus instantáneas han sido expuestas en diferentes países de Europa: Suiza, España, Alemania y Austria son algunos de ellos.

Tagblatt
Ein Mann, der Zeit hat
Keine Zeit - Dieses Mantra moderner Gesellschaften beschäftigt Manuel Giron in seinem neuen Buch «Frischer Wind». Der Autor und Künstler lebt seit 1990 in St. Gallen. Hier ist er als Maler, Fotograf, Videokünstler und Schriftsteller tätig, in seinem Heimatland hatte er Kunst und Psychologie studiert. Vor fünf Jahren verlieh ihm St. Gallen den städtischen Werkpreis für «Das grüne Auge». Mit dieser Foto- und Video-Ausstellung hatte er dem St. Galler Stadtpark eine Liebeserklärung und sich selbst einen Namen gemacht.

Buchpräsentation
Morgen Mittwoch, 19 Uhr, liest der Künstler und Autor Manuel Giron in der Freihandbibliothek an der Katharinengasse aus seinem neuen Buch vor. Es heisst «Wir sehen uns im Frühling wieder – Nos volveremos a ver en primavera ». Gelesen wird laut Mitteilung auf Spanisch und Deutsch. Doris Königer liest die deutsche Übersetzung. Anschliessend gibt es einen Apéro.

Neues Buch 
Der Autor Manuel Giron stellt heute in der Offenen Kirche sein neues Buch «Lunas De Otoño» vor. Darin versammelt der Schriftsteller und Künstler 16 Alltagsgeschichten voller Humor und feiner Ironie, die Titel wie «Angorakatze in der Waschmaschine», «Die Krise der 60er-Jahre» oder «Magischer Realismus» tragen. Giron wurde in Guatemala geboren, wo er Kunst und Psychologie studierte. Seit 1990 lebt er in St. Gallen. Seine heutige Lesung wird musikalisch umrahmt vom Frauenduo Las Argentinas: Claudia Demkura (Gesang) und 
Analía Bongiovanni (Piano)

Casa Latinoamericana
Ein Stück Süden geht verloren
Seit zehn Jahren war sie ein kleiner, aber feiner Hort lateinamerikanischer Kultur. Jetzt schliesst die Casa Latinoamericana. Über zweihundert Veranstaltungen hat das Team hinter sich. Aber ehrenamtliche Arbeit macht mit den Jahren müde.

St. Galler Künstler Manuel Giron in Genf
Der Buchklub der Vereinten Nationen organisiert eine Kollektivausstellung als eine Hommage an das Werk des katalanischen Malers José Maria Sert. Gemeinsam mit anderen eingeladenen Künstlern präsentiert auch der in St. Gallen wohnhafte Künstler Manuel Giron seine Bilder. Giron stammt aus Guatemala, Mittelamerika ist denn auch in seinen Bildern unverkennbar präsent. Heute Montag um 18 Uhr ist die Vernissage. Die Ausstellung im Palais des Nations in Genf dauert bis Freitag, 5. Dezember.

Friedliches Nebeneinander
Der St. Galler Fotokünstler Manuel Giron hat einen Bildband über St. Gallen herausgebracht. Menschen kommen auf seinen Stadtansichten nicht vor, dafür sieht man überraschende Details zwischen altem und modernem St. Gallen. 

Kunst, inspiriert aus aller Welt
Manuel Giron spielt mit seiner Kreativität und verbindet in seinem künstlerischen Schaffen Literatur, Video, Fotografie, Malerei und Musik. Er hat sich dem Erforschen und Experimentieren mit klassischen und modernen Ausdruckformen der Kunst verschrieben. Seine Vitalität und Ursprünglichkeit haben ihm internationale Anerkennung eingebracht und seine Werke finden sich in verschiedenen Ländern Europas und Amerikas. Giron arbeitet als freischaffender Künstler in der Schweiz, Spanien, London, Paris und Tokyo. Seine Fotografien waren auch in den Vereinten Nationen in Genf ausgestellt. 2001 erhielt er den Werkpreis der Stadt St. Gallen.

Appenzeller Zeitung
Fotos und Filme über Kuba
Unter dem Titel «Wie wäre Kuba ohne Blockade» findet in der Casa Latinoamericana, Eisengasse 5, eine Ausstellung zu Kuba statt. Der St. Galler Künstler Manuel Giron zeigt Fotografien und Videoarbeiten. Girons Schaffen zeichnet sich durch ein Experimentieren mit klassischen und modernen Formen der Kunst aus. Die Vernissage ist morgen, 17 Uhr. An den darauffolgenden vier Samstagen ist die Ausstellung jeweils von 16 bis 18 Uhr geöffnet. 

Abstraktion der Wirklichkeit
Galerie Edition Camos präsentiert ab 29. Oktober die Ausstellung „Abstraktion der Wirklichkeit – urban landscape photograpy“ mit Fotoarbeiten von Manuel Giron. Der Künstler zeigt in lebendigen Bildern Städtelandschaften aus Paris, London, Barcelona, Bilbao und Zürich. Die Ausstellung endet am 26. November

Galerie Edcamos München
Foto-Ausstellung von Sophia Keller und Manuel Giron
Ebenfalls mit verzwickten perspektivischen Ansichten arbeitet der zweite Künstler in diesem Raum Manuel Giron. Gerade das urbane Umfeld hat es ihm angetan. Die Menschen, die Fülle an Eindrücken, an Perspektive und Blickachsen – er registriert und konzentriert es, sei es durch die Wahl enger Bildausschnitte, sei es dass er durch Spiegelungen und Schattenrisse neue Ebenen in das Bild einbringt, die den Bildraum, das visuelle Theater um uns herum, erweitern. Seine Arbeiten sind geprägt von einer kreativen Spielfreudigkeit und sinnlicher Lust am schauen und zeigen. Das Ergebnis sind farbenfrohe, leuchtende Bilder, geschaffen aus seinem inneren Fundus, der durch die Erfahrungen in Guatemala, seiner Kultur und seinem Licht geprägt ist. In seinen neueren Arbeiten geht Manuel Giron häufig noch einen Schritt weiter, indem er ein Kondensat seiner Eindrücke extrahiert, die Bilder am Computer überlagert, ihre Farbigkeit verändert, intensiviert. Durch die zusätzliche Einbeziehung von scheinbar textuellen schriftartigen Elementen werden die Bilder gleichsam zu Palimpsesten, die immer tiefere Schichten ihres Wesens freilegen. 


Mitglied des Stiftungsrates der St. Gallischen Kulturstiftung von 2012 bis 2016 –Herbst 2014



 2018.Award of the Canadian Association of Hispanists to Manuel Giron
A PRIZE IS NOT A QUESTION OF PRIDE, it is an acknowledgment of a job well done, a support more to provide a new look. I thank the Canadian Association of Hispanics, and the Creative Registry for the deference for my photography captured in Tokyo on one of my exhausting trips through this round world!
UN PREMIO NO ES UNA CUESTION DE ORGULLO, es un reconocimiento a un trabajo bien hecho, un espaldarazo más para continuar aportando una nueva mirada. Le agradezco a la Asociación Canadiense de Hispanistas, y al Registro Creativo la deferencia por mi fotografía capturada en Tokio en uno de mis agotadores viajes por este mundo redondo!



DIARIO ABC DE ESPAÑA
Manuel Giron presenta un original compendio fotográfico de caprichosos reflejos y sombras captados en edificios de París, Barcelona, Londres y Guatemala, que distorsionan la realidad y transforman estas ciudades en espacios completamente distintos.



Other Texts

Ventana Latina

Prensa Libre

Swissinfo

Pantalla Latina

Weblatina

Blog de Valentina Truneanu

Bibliothek Goetzis

Letralia

Ludwig Maximilians-Universität München

Art–Karlsruhe

LensCulture

ArchitekturFotoBlog

Photography-Now

Goodreads

RadioActivos

Japan Amazon

www.manuelgiron.ch
multidisciplinary artist
all rights reserved © 2021

Este sitio web utiliza cookies. Consulta nuestra política de privacidad para obtener más información.